28. Skilehrfahrt 2024

Vom 28.01. bis 02.02.2024 fand die mittlerweile 28. Rastbachtaler Skilehrfahrt nach Österreich statt. 46 Schüler*innen der Klassenstufen 8 bis 10 erstürmten wieder die Pisten des Schatzbergs in der Wildschönau und erlebten dort eine tolle Wintersportwoche in den Alpen.

Die überwiegende Zahl der Skifahrer*innen der Klassenstufe 8 waren fast alle lernfleißige Skianfänger. Sie wurden von einigen Schüler*innen aus den Klassen 9 und 10 ergänzt. Gemeinsam bildeten sie eine tolle Skifahrergruppe aus Anfängern und teils fortgeschrittenen Skifahrern.

Zusammen mit ihren Skilehrern, Frau Liebetrau, Herrn Schmitt, Herrn Sefrin, Frau Brückner, Herrn Brückner und Herrn Eiden, machten die Rastbachtaler Skifahrer*innen im Laufe der Woche große Fortschritte. Die fortgeschrittenen Skifahrer*innen halfen sich gegenseitig beim Skifahren in der Gruppe, beim Hintereinanderfahren, Lift einsteigen oder beim Wiederaufstehen nach einem Sturz. Für die Anfänger*innen war das Tellerliften und das Hinuntersausen auf der Buckelpiste eine tolle Leistung.

Sowohl die Aussicht vom Gipfel in fast 2000 Meter Höhe als auch die Ankunft der Skifahrgruppen im Tal waren für viele Schüler*innen sehr beeindruckend.

Auch die gemeinsamen Skiabende in der Unterkunft beim Gastwirt, Herrn Thaler, wurden mit einem bunten Programm aus Spielerunden und tollen Gesangsbeiträgen (Skilieder) mit viel Spaß verbracht.

Für viele war es eine spannende und erlebnisreiche Woche, die lange in Erinnerung bleiben wird. Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr, wenn es wieder heißen wird: „Rastbachtaler Skilehrfahrt 2025“.

Ein starkes Zeichen für Versöhnung und Frieden

Erinnerungskultur im Rastbachtal: Das Projekt Lilo Ermann

Die Stadt Saarbrücken hatte die Ehre, im Rathaus Saarbrücken das Tagebuch von der im KZ Auschwitz ermordeten Saarbrückerin Lilo Ermann auszustellen. Unsere Schule wurde eingeladen, sich am Begleitprogramm zu beteiligen, bzw. dieses sogar mitzuentwickeln. So entstand ein buntes Programm, zu dem unsere Schüler*innen viele wichtige Bausteine beitrugen. Mehr Informationen über das gesamte Projekt findest du hier:

Lilo Ermann wurde 1926 geboren und lebte in der Karcherstraße in Saarbrücken. Sie war jüdischen Glaubens und musste so 1938 nach Frankreich flüchten. 1942 wurden sie dort von französischen Polizisten verhaftet. Mit dem 55. Transport wurde Lilo nach Auschwitz deportiert und kam am 25. Juni an. Sie wurde dort ermordet. Mehr Informationen über das Leben von Lilo Ermann und ihrer Familie findest du hier (externer Link): https://www.yadvashem.org/de/stories-from-our-collections/ermann.html

Besonders hervorzuheben sind hier zwei Beiträge unserer Schüler*innen:

Schüler*innen unserer Schule durften in einem professionellen Studio die Tagebucheinträge von Lilo Ermann aufnehmen und auch bei der Eröffnungsveranstaltung der Ausstellung im Rathaus Saarbrücken aufsagen.

Ein weiteres Highlight, auf das wir als Schule sehr stolz sind, war eine Podiumsdiskussion in unserer Mediothek zum Thema „Judentum heute“. Diese Veranstaltung gewann durch den kurz zuvor begonnenen Krieg im Nahen Osten eine besondere Bedeutung. Auf dem Podium nahmen neben Herrn Professor Dr. Roland Rixecker auch Frau Kunger (Vorsitzende der Synagogengemeinde Saarbrücken) sowie unsere Schüler*innen Alma Lewis (Klasse 12.3), Leila Belarif (12.4) und Shegy Banaie (13.3, Schülersprecherin) Platz.

Schüler*innenförderung: Gemeinschaftsschule Rastbachtal

Vielen lieben Dank an die Studienstiftung Saar für die großartige Unterstützung unserer Schüler*innen.

Instagram:

Facebook: https://www.facebook.com/StudienStiftungSaar/posts/pfbid02E38dUj3ZTHLUrSuDTT1wUjkPrthHnNCLqcJ1yNZqmuMyTCdEnwNySUkb8fSNDeKcl

LinkedIn: https://www.linkedin.com/pulse/unsere-leuchtturmschule-gemeinschaftsschule-im-rastbachtal-doris-raab-mvfdf/

Budgetspiel und Rallye

Wieviel Geld steht mir monatlich zur Verfügung uns was kann ich mir damit alles leisten? Wo kann ich Energiekosten einsparen? In einer Unterrichtsreihe im Fach „Beruf und Wirtschaft“ zum Thema „Haushaltsplanung“ frischten SchülerInnen der 10. Klasse ihr Wissen zum Umgang mit Geld auf.  In einem interaktiven Budgetspiel und einer digitalen Rallye durften die SchülerInnen anhand simulierter Fallbeispiele Finanzen unterschiedlicher Haushalte checken. Vielen Dank an Frau Schmieder von der Verbraucherzentrale, dir mitgeholfen hat, unsere SchülerInnen zukunftsfähig zu machen.

Nachhaltiges Nähprojekt Laptoptaschen

In der Kulturwoche fand ein interessantes Nähprojekt für Schüler*innen des Jahrgangs 8 statt.

Hier nähten die Schüler*innen individuelle Laptoptaschen. Hierfür suchten sie selbstständig in einem Nähgeschäft vor Ort ihren „Traumstoff“ aus und agierten dadurch nachhaltig, indem lange Lieferketten und ein Versand vermieden wurde.

Außerdem unterstützten sie damit lokale Händler und wendeten zusätzlich die Methode des Upcycling an, weil alte Tischdecken oder Bettbezüge für den Innenstoff genutzt wurden.

Anschließend verkauften sie einige der Laptoptaschen zugunsten des Fördervereins.

Demokratie erfahren #besserlernen

Am Freitag, den 25. November 2023 fand an der Gemeinschaftsschule Bellevue auf Initiative des Bürgerrats Bildung und Lernen ein Tagesworkshop unter dem Motto „Hört uns zu!“ statt. Dabei hatten Schüler*innen der Klassenstufe 8 und 9 unserer Schule die Gelegenheit zu erarbeiten, wie ihre eigene Bildung an der Schule besser sein könnte.

Im Anschluss an den Workshop gab es eine Podiumsdiskussion, an der neben dem Schulleiter Wolfgang Scholer (GemS Bellevue), unserem 2. stellvertretenden Schulleiters Dennis Kranz und Jörg Schwindling als Vertreter des Regionalverbandes (Schulträger) sogar die Ministerin Frau Streichert-Clivot teilnahm und sich den Fragen stellte. Für unsere Schüler*innen nahm Alex aus der Klasse 9.2 an dem Podium teil (Ganz starke Leistung Alex!!!!).

Im Podium wurde über die Ausstattung und der Renovierungsstau an den Schulen, den frühen Schulstart, Ruhe- und Gebetsräume sowie über die Digitalisierung diskutiert.

Für unsere Schüler*innen war die Teilnahme ein großer Gewinn. So lebt Demokratie! So leben die Schüler*innenrechte!

#besserlernen

Instagramkommentar der Ministerin:

Filmvorführung „Kriegsmädchen“ im Rastbachtal

Die Schüler*innen des Jahrgangs 10, sowie der evangelische Religionskurs 12 hatten am 17. November 2023 eine ganz besondere Veranstaltung im Rastbachtal.

In der Mediothek wurde der Episodenfilm „Kriegsmädchen“ gezeigt, der vom Saarländischen Rundfunk produziert wurde.

Im Film werden Leen, Wesam, Alisa, Nermina, Ingrid und Carola portraitiert, die Kriege (in Syrien, Bosnien und Deutschland) auf ganz unterschiedliche Weise erlebt haben. Sie schildern, wie sie trotz dieser schlimmen Erlebnisse ihren Lebensmut wiederfanden und heute ein positives Leben führen.

Im Anschluss an den Film hatten die Schüler*innen die Möglichkeit, mit der Ideengeberin, Frau Hohlfeld-Heinrich sowie der Darstellerin Ingrid Bröder zu sprechen, die ganz offen über ihre Erfahrungen sprach. Die „Ur-Molschderin“ war auch einigen Schüler*innen bekannt, einfach weil sie einfach aus dem Viertel stammt. Ihre Botschaft für den Frieden untereinander und in der Welt war: „Sprecht miteinander!“

Was für eine tolle Veranstaltung!

Den Film findet ihr in der Mediathek des SR (externe Link): https://www.ardmediathek.de/serie/kriegsmaedchen-sechs-frauen-drei-kriege-ein-schicksal/staffel-1/Y3JpZDovL3NyLmRlL0tSTQ/1

Faires Kochen mit der Fairtrade Initiative Saarbrücken (Klasse 8.4)

Da unsere Schule Fairtrade Schule werden möchte, bekam unsere Klasse auch in der Projektwoche noch einmal Besuch von Wynnie, die bei der Fairtrade Initiative Saarbrücken arbeitet.

Nachdem wir an unseren BNE-Tagen bereits erfahren hatten, wo und wie Kakao fair angebaut wird und wir leckere Schokobananen hergestellt hatten, wollten wir dieses Mal ein ganzes Menü mit fairen Produkten kochen.

Wynnie überließ der Klasse selbst die Entscheidung, welche Gerichte es geben sollte. Wir entschieden uns für einen gemischten Salat, polnische Pierogi, Schokomuffins und erfrischenden Mango-Lassi.

Wir lernten dadurch viele weitere faire Produkte, wie Salz, Öl, Zucker, Orangensaft und Mangopüree kennen. Durch die Verwendung dieser Produkte unterstützen wir beispielsweise Kinder auf den Philippinen, die aufgrund der besseren Bezahlung ihrer Eltern zur Schule gehen können.

Helfen macht also nicht nur Spaß, sondern ist auch lecker! Wir freuen uns schon auf weitere Aktionen.

#verbraucherschule

#BNE

Meeresbiologie am Rastbachtal

Im Rahmen unseres Nachhaltigkeitskonzepts hatten die Schüler/-innen aus den Klassenstufen 7 und 10 die Möglichkeit an einem Vortrag der Meeresbiologin Dr. Frauke Bagusche teilzunehmen. Dabei versuchte sie vor allem deutlich zu machen, wie Plastik in die Nahrungskette der Menschen gelangt. Eine Verminderung des Plastikmülls wäre eine Gegenmaßnahme, an der sich jeder beteiligen könnte – so ihre Botschaft. Höhepunkt der Veranstaltung war allerdings das Tauchen mit Mantarochen und anderen Meeresbewohnern, das mit Hilfe von VR Brillen simuliert werden konnte.