Oberstufe.html

Gymnasiale Oberstufe Saar (GOS)


Strukturtabelle zum Download

Die gymnasiale Oberstufe umfasst

Die Abiturprüfung findet am Ende des letzten Halbjahres statt.


Zielsetzungen


Einführungsphase

Der Unterricht in der Einführungsphase (Klassenstufe 11) erfolgt im Klassenverband; er bildet die Grundlage für die Arbeit in der Hauptphase und hat zum Ziel


Fächer der Einführungsphase

Die Pfichtfächer werden unterschieden in

a) schriftliche Fächer

b) nichtschriftliche Fächer


Folgende Fächer können im Wahlpflichtbereich belegt werden:


Leistungsnachweise

In der Einführungsphase werden je Halbjahr geschrieben:


Die Gestaltung der Hauptphase

Die Hauptphase umfasst vier Halbjahre. Diese bauen inhaltlich aufeinander auf und bilden eine Einheit, in der keine Versetzungsentscheidungen getroffen werden.

Der unterricht ist in einem System von Kursen organisiert.

Die Kernfächer Deutsch, Mathematik und Fremdsprache werden auf zwei Anspruchshöhen unterrichtet: als Erweiterungskurs und Grundkurs. Alle übrigen Fächer werden auf grundlegendem Anforderungsniveau unterrichtet.


Erweitungskurse vermitteln in 5 Wochenstunden

Jeder Schüler/Jede Schülerin muss zwei der drei Kernfächer als Erweiterungskurs belegen.


Grundkurse vermitteln grundlegende Kenntnisse und Einsichten in fachspezifische Denk- und Arbeitsweisen. Verpflichtend zu belegen sind:


Leistungsnachweise

Erweiterungskurse: zwei Kursarbeiten in jedem Halbjahr
Grundkurse und Neigungsfach: zwei Kursarbeiten in den ersten drei Halbjahren
(Ausnahme: Sport und Seminarfach),
im vierten Halbjahr eine Kursarbeit

Die Leistungen im Erweiterungskurs-, Grundkurs- und Abiturbereich zusammen ergeben die Gesamtqualifikation, die über die Zuerkennung der Allgemeinen Hochschulereife entscheidet.


Seminarfach


Neigungsfach

Bei der Wahl von Bildender Kunst, Musik bzw. Sport muss ein Ersatzkurs zum Erreichen der Pflichtwochenstundenzahl gewählt werden.

Mögliche Ersatzkurse: z. B. Philosophie oder 2. Kunstfach.


Die Allgemeine Hochschulreife (GOS)

Qualifikation und Zulassungsvoraussetzungen

Verordnung - Schul- und Prüfungsordnung - über die gymnasiale Oberstufe und die Abiturprüfung im Saarland (GOS-VO)
Vom 2. Juli 2007

Schriftliche Prüfung

Mündliche Prüfung (5. PF)

Unter den geprüften Grundkursfächern muss das dritte Kernfach schriftlich oder mündlich geprüft werden.

Mündliches Prüfungsfach dürfen nicht sein:

Qualifikation im Kursbereich

Zulassung zum schriftlichen Abitur

Zulassung erfolgt, wenn

Qualifikation im Abiturbereich

Text "Die Allgemeine Hochschulreife (GOS)" als PDF-Datei zum Ausdrucken


Beispiele für die Fächerwahl der Hauptphase

Beispiel 1: Schwerpunkt Naturwissenschaften


 E-KurseGrundkurse
  1. Kern-
fach
2. Kern-
fach
3. Kern-
fach
NW-
fach
GW-
Fach
Neigungs-
fach
Kunst-
fach
Rel./
Ethik
Sport Seminar-
fach
Ersatz-
kurs
Wochen-
stunden
5 5 4 4 4 4 2 2 2 2 ---
Wahl Ma En De Bi Po Ch BK Rel X X Nicht
erforder-
lich


Beispiel 2: Schwerpunkt Sprachen


 E-KurseGrundkurse
  1. Kern-
fach
2. Kern-
fach
3. Kern-
fach
NW-
fach
GW-
Fach
Neigungs-
fach
Kunst-
fach
Rel./
Ethik
Sport Seminar-
fach
Ersatz-
kurs
Wochen-
stunden
5 5 4 4 4 4 2 2 2 2 ---
Wahl De En Ma Bi Ge Fr Mu Et X X Nicht
erforder-
lich


Beispiel 3: Neigungsfach Sport


 E-KurseGrundkurse
  1. Kern-
fach
2. Kern-
fach
3. Kern-
fach
NW-
fach
GW-
Fach
Neigungs-
fach
Kunst-
fach
Rel./
Ethik
Sport Seminar-
fach
Ersatz-
kurs
Wochen-
stunden
5 5 4 4 4 4 2 2 2 2 2
Wahl De En Ma Ch Ek Sp BK Re --- X Philo-
sophie



Angebot: Seminare zur Persönlichkeitsbildung in der Einführungsphase







Informationen zur gymnasialen Oberstufe Saar (GOS) finden Sie unter folgendem Link:

Verordnung - Schul- und Prüfungsordnung - über die gymnasiale Oberstufe und die Abiturprüfung im Saarland (GOS-VO) (lokaler Link)

Gymnasiale Oberstufe Saar (GOS) auf www.saarland.de